vergrößernverkleinern
Prost in Norfolk, Massachusetts: Das ""Free Brady Blonde IPA" ist sehr beliebt bei den Pats-Fans © Getty Images

Die Fans der New England Patriots kämpfen mit allen Mitteln gegen die Sperre ihres Star-Quarterbacks Tom Brady.

Im Eagle Brook Saloon in der Nähe des Patriots-Stadions gibt es ab sofort das "Free Brady Blonde IPA", das Bar-Besitzer Chuck Horne selbst braut.

"Ein Fehler wurde begangen, und wir Patriots-Fans wollen Tom Brady unterstützen" steht auf der Karte unter dem Bier.

Das Indian Pale Ale geht für 6.75 Dollar über die Ladentheke, je ein Dollar geht an eine Stiftung nach Wahl des gesperrten Quartebacks.

"Wir sind der Meinung, dass die NFL an einem großen Name ein Exempel statuieren will", so Horne: "Das ist lächerlich."

Das "Free Brady" kommt bei den Fans übrigens super an. In den ersten sechs Tagen wurden bereits mehr als 500 Gläser des IPA verkauft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel