vergrößernverkleinern
DeMarcus Ware verletzte sich beim Sieg seiner Denver Broncos gegen die Indianapolis Colts schwer
DeMarcus Ware verletzte sich beim Sieg seiner Denver Broncos gegen die Indianapolis Colts schwer © Getty Images

Champion Denver bezahlt den Sieg gegen die Colts teuer: Defense-Star Ware fällt mit einer Verletzung länger aus, die Gala von Super-Bowl-MVP Miller wird überschattet.

Titelverteidiger Denver Broncos hat am 2. Spieltag der NFL seinen Sieg gegen die Indianapolis Colts teuer bezahlt.

Beim 34:20 des Super-Bowl-Champions brach sich Outside Linebacker DeMarcus Ware, einer der Stars der gefürchteten Defense, den rechten Unterarm.

Wie NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, wird Ware mindestens drei Wochen ausfallen.

Der Linebacker war früh in der 2. Halbzeit mit seinem Teamkollegen Von Miller zusammengekracht und hielt seinen Arm vorsichtig fest, als er nach der Kollision vom Feld ging. Wegen Rückenproblemen hatte er bereits einen Großteil der Vorbereitung und Preseason verpasst.

"Wir werden sehen, was der Fall ist - ob das etwas ist, womit er spielen kann oder ob man es richten muss", hatte Headcoach Gary Kubiak nach der Partie noch erklärt. Der Ausfall des Linebackers ist eine empfindliche Schwächung für die Verteidigung der Broncos.

Die Verletzung von Ware überschattete auch das Monsterspiel seines Linebacker-Kollegen Miller. Der Super-Bowl-MVP verzeichnete satte drei Sacks gegen Colts-Quarterback Andrew Luck und war so wieder einer der Sieggaranten für Denver.

Broncos-Quarterback Trevor Siemian warf zwar keinen Touchdown und eine Interception, dafür punkteten Kicker Brandon McManus (vier Field Goals, zwei Extrapunkte), Running Back CJ Anderson und Cornerback Aqib Talib per Interception-Touchdown.

Colts-Star Luck wurde ganze fünf Mal gesackt und kam am Ende auf einen Touchdown-Pass und eine Interception.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel