vergrößernverkleinern
Tom Brady stichelt wieder - diesmal gegen die Texans © facebook.com/TomBrady

Tom Brady kann es nicht lassen. Nach dem klaren Sieg seiner Patriots gegen Houston nimmt der gesperrte Quarterback das Maskottchen der Texans auf die Hörner.

Als ob die klare 0:27-Klatsche bei den New England Patriots nicht schon deprimierend genug gewesen wäre, mussten sich die Houston Texans anschließend noch einmal demütigen lassen.

Der gesperrte Patriots-Quarterback Tom Brady hat bekanntlich aus seiner Not eine Tugend gemacht und veralbert in seiner Freizeit die Gegner mit lustigen Grafiken.

Nach den Arizona Cardinals und den Miami Dolphins sind nun die Texans Bradys neuestes Opfer.

Das Bild, das Brady auf seiner Facebookseite veröffentlichte, zeigt Patriots-Wide-Receiver Danny Amendola, wie er das Wappentier der Texans – einen Stier – mit einer Feder am Nacken kitzelt und ihn damit zur Weißglut treibt.

Abgebildet ist das Bild auf dem Titelblatt von Bradys Fake-Zeitung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel