vergrößernverkleinern
Sashi Brown (l.) ist nicht mehr Manager der Cleveland Browns
Sashi Brown (l.) ist nicht mehr Manager der Cleveland Browns © Getty Images

Die Cleveland Browns trennen sich von General Manager Sashi Brown. Nach zwölf Niederlagen aus zwölf Saisonspielen ist Schluss. Der Headcoach darf aber bleiben.

Die Horrorbilanz der Cleveland Browns in der US-Football-Profiliga NFL hat General Manager Sashi Brown den Job gekostet.

Das Schlusslicht trennte sich nach zwölf Niederlagen aus zwölf Saisonspielen vom 41-Jährigen.

Unter Brown, der für die Verpflichtung der Profis verantwortlich war, hat das Team in insgesamt 28 Spielen 27 Niederlagen kassiert. Der einzige Sieg war Heiligabend 2016 beim 20:17 gegen die San Diego Chargers gelungen.

Headcoach Hue Jackson darf dagegen bleiben und wird auch 2018/19 an der Seitenlinie stehen. Die Franchise müsse aber "signifikante Schritte vollziehen, um das Personal zu verbessern", sagte Teambesitzer Jimmy Haslam.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel