vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff (M.) gewann mit Pittsburgh in Minnesota

Fünf deutsche Eishockey-Cracks haben am Dienstag Erfolge in NHL gefeiert.

Verteidiger Dennis Seidenberg gewann mit seinen Boston Bruins 2:1 nach Verlängerung gegen die Florida Panthers.

Den Pittsburgh Penguins mit Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Torhüter Thomas Greiss gelang ein 4:1 bei Minnesota Wild.

Rookie Tobias Rieder, der bei seinem Debüt in der NHL am Sonntag direkt ein Tor erzielte, feierte mit den Arizona Coyotes einen knappen 3:2-Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs.

Nur Rookie Leon Draisaitl kassierte mit seinen Edmonton Oilers eine Niederlage.

Bei den Philadelphia Flyers setzte es ein 1:4 und damit bereits die siebte Niederlage im zwölften Saisonspiel.

Draisaitl stand 13:17 Minuten auf dem Eis.

Die Pittsburgh Penguins haben hingegen ihren achten Saisonsieg vor allem ihrem Keeper zu verdanken.

Greiss, der seit knapp zwei Wochen nicht mehr gespielt hatte, machte 33 Saves und avancierte damit zum Matchwinner für die Penguins, die damit die Tabellenführung in der Metropolitan Division behaupteten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel