Der deutschen NHL-Rookie Leon Draisaitl hat etwas Zeit gebraucht, um die Umstellungen auf die neue Liga zu schaffen.

"Ich bekomme hier weniger Eiszeit und das Level ist natürlich viel höher, die Spieler viel besser", sagte der Stürmer der Edmonton Oilers bei SPORT1, "zu Beginn war es ein Nervenkitzel."

Auch der Kampf um die Plätze im Team ist neu für Draisaitl. "Man muss jeden Tag um seinen Platz im Team kämpfen und die Ellenbogen ausfahren", erklärte der 18-Jährige. Er bekomme in der neuen Liga nichts umsonst.

Bislang kam Draisaitl, der den Spitznamen "The German Gretzky" verpasst bekam, für die Oilers zu 13 Einsätzen.

Am 24. Oktober 2014 gegen die Carolina Hurricanes erzielte der Teeneager sein erstes Tor in der NHL zum Stand von 4:3 aus Sicht der Oilers.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel