vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (r.) spielt seine erste Saison in der NHL

Der deutsche Eishockey-Jungstar Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers hat in der NHL sein zweites Tor erzielt.

Der 19-Jährige leitete beim 3:4 nach Verlängerung gegen die Ottawa Senators eine Aufholjagd ein, die letztlich aber nicht mit dem siebten Saisonsieg belohnt wurde. Draisaitl erzielte im Überzahlspiel im zweiten Drittel das Tor zum zwischenzeitlichen 1:3 (33. Minute) und stand 9:29 Minuten auf dem Eis. (NHL: Ergebnisse und Tabelle)

Für die Oilers war es bereits die elfte Saisonniederlage, mit 14 Punkten sind die Kanadier in der Western Conference weiter das zweitschwächste Team.

Einen weiteren Tag zum Vergessen erlebte Nationalspieler Dennis Seidenberg. Mit den Boston Bruins unterlag der Verteidiger bei Rekordmeister Montreal Canadiens 1:5 und kassierte damit die zweite herbe Schlappe innerhalb von zwei Tagen. Seidenberg kam auf eine Eiszeit von 20:30 Minuten.

Erst am Mittwoch waren die Bruins bei den Toronto Maple Leafs mit 1:6 untergegangen.

Der 21-jährige Tobias Rieder musste mit den Arizona Coyotes beim 3:5 gegen die Calgary Flames die dritte Niederlage in Folge einstecken. Der Nationalspieler stand 16:28 Minuten auf dem Eis.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel