vergrößernverkleinern
Marcel Goc (Nr. 57) feierte mit den Pittsburgh Penguins den nächsten Sieg

Die deutschen Asse in der NHL haben einen höchst erfolgreichen Abend erlebt. Das Nationalspieler-Trio Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Thomas Greiss siegte mit den Pittsburgh Penguins 2:1 bei den Toronto Maple Leafs und feierte den achten Sieg in den letzten zehn Spielen.

Aufsteiger Tobias Rieder überzeugte beim 5:0 seiner Arizona Coyotes bei den Vancouver Canucks als Vorlagengeber.

Bei Pittsburghs elftem Saisonsieg im 15. Spiel bereitete Verteidiger Ehrhoff per Schlagschuss den 1:0-Führungstreffer der Gäste durch Pascal Dupuis vor. Für den 32-Jährigen war es der fünfte Assist in der laufenden Spielzeit.

Goalie Greiss zeigte bei seinem dritten Saisoneinsatz mit 30 abgewehrten Schüssen eine starke Leistung, Angreifer Goc blieb unauffällig.

Mit 23 Punkten sind die Penguins hinter Rekordmeister Montreal Canadiens (25) die Nummer zwei der Eastern Conference.

Nationalstürmer Rieder, der erst knapp zwei Wochen zuvor den Sprung ins NHL-Team aus Glendale geschafft hatte, steuerte zum klaren Sieg der Coyotes ebenfalls einen Assist bei. Der 21-Jährige verbuchte in seinem siebten Spiel den zweiten Scorerpunkt.

Matchwinner beim siebten Saisonsieg Arizonas war der Tscheche Martin Hanzal mit drei Treffern. Die Coyotes (15 Punkte) gaben die "Rote Laterne" in der Western Conference an Leon Draisaitls Edmonton Oilers (14) ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel