vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg-Boston Bruins
Dennis Seidenberg (l.) holte 2011 mit den Bruins den Stanley Cup © Getty

Die Nationalspieler Dennis Seidenberg und Tobias Rieder haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL jeweils Niederlagen einstecken müssen.

Verteidiger Seidenberg (33) verlor mit den Boston Bruins gegen die Chicago Blackhawks 2:3, Rieder (21) und seine Arizona Coyotes hatten beim 1:5 gegen die Nashville Predators keine Chance.

Nach einem unglücklichen Check gegen Chicagos Kapitän Jonathan Toews droht Seidenberg zudem unter Umständen eine Sperre. Toews prallte nach dem Zweikampf mit dem Gesicht voran in die Bande und musste verletzt vom Eis.

Die NHL wird die Szene nach einer Begutachtung bewerten. "Ich würde niemals jemanden absichtlich verletzen. Ich halte mich für einen sauberen Spieler", sagte Seidenberg, der für die Aktion eine Zwei-Minuten-Strafe erhalten hatte.

Seidenberg, der 22:36 Minuten auf dem Eis stand, ist mit den Bruins Achter in der Eastern Conference (31 Punkte). Rieder bekam 13:39 Minuten Eiszeit. Die Coyotes bleiben mit 23 Zählern Vorletzter im Westen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel