vergrößernverkleinern
Verteidiger Dennis Seidenberg wechselte 2010 zu den Boston Bruins
Verteidiger Dennis Seidenberg wechselte 2010 zu den Boston Bruins © getty

Bei den Boston Bruins und dem deutschen Verteidiger Dennis Seidenberg läuft es in der NHL noch nicht rund.

Nach knapp der Hälfte der Regular Season liegen die erfolgsverwöhnten Bruins in der Eastern Conference nur auf Platz neun und damit aktuell außerhalb der Playoffs-Ränge.

Vor allem im Dezember lief das Team von Coach Claude Jullien mit neun Pleiten in 14 Partien den eigenen Ansprüchen weit hinterher.

Zwar sind die Teams im Kampf um die K.o.-Phase um den Stanley Cup noch eng beisammen, dennoch müssen die Bruins ihre unbeständigen Leistungen endlich ablegen, um nicht am Ende das erste Mal seit 2007 die Playoffs zu verpassen.

Zum Auftakt 2015 soll nun gegen die Ottawa Senators (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) die Wende her.

Auch die Kanadier blicken bisher auf eine bestenfalls mäßige Spielzeit zurück und liegen im Osten zwei Plätze hinter Boston auf Rang elf.

Für Boston wäre ein Sieg daher umso wichtiger, um den Blick fortan vor allem nach vorne und nicht nach hinten richten zu müssen.

SPORT1 überträgt die Partie aus dem TD Garden in Boston ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de. Auf SPORT1.de und in der SPORT1 App finden Sie zudem eine ausführliche Berichterstattung über die beste Eishockey-Liga der Welt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel