vergrößernverkleinern
Rob Zepp wechselte von den Eisbären Berlin nach Philadelphia
Rob Zepp wechselte von den Eisbären Berlin nach Philadelphia © getty

Nationaltorwart Rob Zepp hat in der NHL seinen dritten Sieg gefeiert. Der 33-Jährige wehrte beim 4:3 seiner Philadelphia Flyers gegen die Buffalo Sabres 24 von 27 Schüssen ab, den vorentscheidenden Treffer erzielte Michael Raffl. Die Flyers sind mit 18 Siegen Zwölfter im Osten.

Weniger gut lief es für die Nationalspieler Dennis Seidenberg, Korbinian Holzer und Tobias Rieder. Seidenberg und die Boston Bruins verloren gegen die Columbus Blue Jackets 1:3. Für Holzer und die Toronto Maple Leafs setzte es ein 0:3 bei den St. Louis Blues und Rieder unterlag mit den Arizona Coyotes 1:3 bei Minnesota Wild.

Seidenberg stand bei Bostons 22. Saisonpleite 23:12 Minuten auf dem Eis, die Bruins sind Achter im Osten. Zwei Plätze dahinter liegen die Maple Leafs und Holzer.

Der zuletzt aussortierte Verteidiger spielte in der zweiten Partie nach seiner Rückkehr 14:10 Minuten. Rieder konnte in 17:02 Minuten keine Akzente setzten. Arizona ist Vorletzter im Westen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel