vergrößernverkleinern
Tobias Rieder von den Arizona Coyotes erzielte in Winnipeg sein sechstes Saisontor
Tobias Rieder von den Arizona Coyotes erzielte in Winnipeg sein sechstes Saisontor © getty

Auch der sechste Saisontreffer von Tobias Rieder konnte in der NHL die fünfte Niederlage in Folge für die Arizona Coyotes nicht verhindern.

Rieder rettete sein Team bei den Winnipeg Jets mit dem Tor zum 3:3 in Verlängerung und Penaltyschießen, wo die Gastgeber das bessere Ende für sich hatten.

Zuvor haben bereits die deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Thomas Greiss einen erneuten Rückschlag kassiert.

Mit den Pittsburgh Penguins unterlag das Trio am Sonntag den New York Rangers 2:5 und musste damit die zweite Niederlage in Folge einstecken.

In der Eastern Conference belegt Pittsburgh mit 58 Punkten den fünften Platz.

Verteidiger Ehrhoff stand 21:06 Minuten auf dem Eis, Angreifer Goc kam 12:17 Minuten zum Einsatz. Goalie Greiss wehrte in 34:26 Minuten 13 von 14 Schüssen ab.

Bei den weiteren Gegentoren stand Stammtorwart Marc-Andre Fleury zwischen den Pfosten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel