vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff musste mit den Penguins die nächste Niederlage hinnehmen
Christian Ehrhoff musste mit den Penguins die nächste Niederlage hinnehmen © Getty Images

Christian Ehrhoff und Thomas Greiss stecken mit den Pittsburgh Penguins in der Krise.

Das NHL-Team um die beiden deutschen Eishockey-Nationalspieler kassierte ein 0:2 bei den New Jersey Devils und damit die dritte Niederlage in Serie. (Die NHL LIVE im TV auf SPORT1 US)

Pittsburgh ist im Osten mit 88 Punkten weiter Fünfter, droht aber auf den Wildcard-Platz zurückzufallen. Die Washington Capitals (86) lauern bereits.

Torhüter Greiss wehrte 16 von 17 Schüssen ab, beim zweiten Gegentreffer in der Schlussminute hatte der Füssener seinen Platz bereits zugunsten eines weiteren Feldspielers geräumt.

Ehrhoff spielte 20:44 Minuten und gab vier Schüsse ab.

Dennis Seidenberg und die Boston Bruins leisteten sich derweil ein 1:2 nach Penaltyschießen gegen NHL-Schlusslicht Buffalo Sabres.

Der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger Boston hat auf dem zweiten Wildcard-Platz mit 83 Zählern nur noch vier Punkte Vorsprung auf die Ottawa Senators (79). Verteidiger Seidenberg kam 20:41 Minuten zum Einsatz.

Die St. Louis Blues haben ohne Marcel Goc Platz eins im Westen erobert.

Der neue Spitzenreiter gewann 4:0 bei den Calgary Flames. Stürmer Goc wurde vor dem Spiel aus dem Aufgebot gestrichen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel