vergrößernverkleinern
Marcel Goc schlug mit den Blues die Panthers
Marcel Goc schlug mit den Blues die Panthers © Imago

Marcel Goc hat mit den St. Louis Blues wieder eine Siegesserie in der NHL gestartet. Mit dem 2:1 bei den Edmonton Oilers feierten die Blues ihren zweiten Sieg in Serie und blieben Dritter der Western Conference.

Korbinian Holzer erlebte mit seinen Toronto Maple Leafs hingegen keinen erfolgreichen Abend. Im kanadischen Duell bei den Montreal Canadiens setzte es ein 0:4, Toronto steht als 15. weiter auf dem vorletzten Platz in der Eastern Conference.

Auch Tobias Rieder und die Arizona Coyotes setzten ihren Negativlauf fort, das 1:4 bei den Boston Bruins mit Verteidiger Dennis Seidenberg war die neunte Pleite in Serie. Während die Coyotes das drittschlechteste Team der Liga blieben, festigten die Bruins den letzten Wildcard-Platz im Osten.

Ohne Goalie Robb Zepp gewannen die Philadelphia Flyers mit 4:2 bei den New York Rangers. Zepp, der zuletzt im Duell bei Toronto eine schwache Leistung bot, wurde nicht eingesetzt. Philadelphia ist Zehnter im Osten.

Alle Deutschen blieben ohne Scorerpunkt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel