vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg verlor mit Boston gegen Washington
Dennis Seidenberg verlor mit Boston gegen Washington © Getty Images

Sieg und Niederlage für die deutschen Nationalspieler in der NHL: Während Dennis Seidenberg mit seinen Boston Bruins ein 0:2 bei den Washington Capitals kassierte, verbuchte Marcel Goc mit den St. Louis Blues ein 3:0 bei den Dallas Stars. (Die NHL LIVE im TV auf SPORT1 US)

Ohne den verletzten Korbinian Holzer gewannen die Anaheim Ducks 4:2 gegen die Nashville Predators.

Für Verteidiger Seidenberg und die Bruins endete eine Serie von fünf Siegen.

In einer ausgeglichenen Partie scheiterte der sechsmalige Stanley-Cup-Gewinner immer wieder am überragenden Braden Holtby im Tor der Capitals.

Der 25-Jährige, der den Vorzug vor Philipp Grubauer erhielt, verbuchte den achten Shutout der Saison. Trotz der Niederlage sind die Bruins auf Kurs Playoffs.

Goc spielte beim 44. Saisonsieg seiner Blues keine große Rolle. Der 31-Jährige, Ende Januar von den Pittsburgh Penguins nach St. Louis gewechselt, blieb in acht Minuten Eiszeit ohne nennenswerte Aktion. Holzer fehlte den Ducks aufgrund einer Gehirnerschütterung. Beide Teams haben die Playoffs fest im Visier.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel