vergrößernverkleinern
Minnesota Wild v St Louis Blues - Game Two
Vladimir Tarasenko (2.v.r.) bejubelt mit den Teamkollegen einen seiner drei Treffer gegen Minnesota © Getty Images

St. Louis holt sich mit dem Nationalstürmer dank eines Hattricks des Topscorers gegen die Minnesota Wild das 1:1. Pittsburgh gleicht erneut ohne Christian Ehrhoff aus.

Nationalspieler Marcel Goc hat mit seinen St. Louis Blues in der ersten Playoff-Runde der NHL ausgeglichen.

Die Gastgeber setzten sich in Spiel zwei der Best-of-Seven-Serie im ausverkauften Scottrade Center mit 4:1 gegen die Minnesota Wild durch. Goc stand beim ersten Sieg seiner Blues in der Entscheidungsrunde 8:55 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt (Die NHL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Der junge Russe Wladimir Tarasenko - bereits Topscorer der Blues in der regulären Saison - war mit einem Hattrick der überragende Mann. "Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, müssen unsere besten Spieler liefern. Das war heute ein wichtiger Schritt", sagte Coach Ken Hitchcock.

Der Österreicher Thomas Vanek gab den Assist zum einzigen Tor der Gäste.

Ohne den erneut geschonten Christian Ehrhoff gewannen die Pittsburgh Penguins bei den New York Rangers mit 4:3 und glichen die Serie ebenfalls zum 1:1 aus. Ehrhoff leidet weiterhin an den Folgen einer Gehirnerschütterung, in den vergangenen Wochen hatte der Verteidiger mehrere vergebliche Comeback-Versuche unternommen. 

Matchwinner war Superstar Sidney Crosby, der die Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 und 3:1 erzielte. "Du hast immer Druck, zu treffen. Wir wollten unbedingt mit einem Sieg nach Hause fahren", sagte Crosby.

Weiter auf seinen ersten Einsatz für die Anaheim Ducks wartet Korbinian Holzer. Der ehemalige Düsseldorfer stand seit seinem Wechsel von den Toronto Maple Leafs noch nicht auf dem Eis. Anaheim setzte sich mit 2:1 gegen die Winnipeg Jets durch und führt nun 2:0.

Die Tampa Bay Lightning schafften durch das furiose 5:1 gegen die Detroit Red Wings das 1:1 in der Serie. Torjäger Steven Stamkos steuerte zwei Assists bei.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel