Video

Die Washington Capitals geraten in den NHL-Playoffs gegen die New York Islanders in Rückstand. Nationaltorhüter Philipp Grubauer muss tatenlos zusehen.

Der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer ist mit den Washington Capitals in den Playoffs der NHL in Rückstand geraten (Die NHL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Die Caps verloren Spiel drei des "Best of Seven"-Achtelfinals bei den New York Islanders mit 1:2 nach Verlängerung und liegen auch in der Serie mit 1:2 zurück. Den entscheidenden Treffer erzielte John Tavares nach nur 15 Sekunden der Overtime.

Der 23 Jahre alte Grubauer war zuletzt für den erkrankten Braden Holtby ins Team gerückt und hatte beim 4:3-Sieg in der zweiten Begegnung gegen die Islanders durchgespielt. Holtby stand am Sonntag wieder im Kasten der Capitals, Grubauer bekam den Vorzug vor Justin Peters und nahm auf der Bank Platz.

Die Chicago Blackhawks gingen derweil in der Serie gegen die Nashville Predators mit 2:1 in Führung. Im dritten Spiel feierten die Blackhawks in eigener Halle einen 4:2-Sieg. Star-Stürmer Jonathan Toews war mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 und dem Assist zum 4:2 der entscheidende Mann.

Rekordmeister Montreal Canadiens fehlt nur noch ein Sieg zum Einzug in die zweite Runde. Bei den Ottawa Senators gewannen die "Habs" mit 2:1 nach Verlängerung und führen in der Serie nun 3:0. Dale Weise wurden mit seinem Doppelpack zum Helden - es waren die ersten Playoff-Tore seiner Karriere.

Außenseiter Calgary Flames legte im zweiten kanadischen Duell wieder vor. Sie gewannen Spiel 3 der Serie gegen die Vancouver Canucks mit 4:2 und führen nun 2:1. Stürmer T.J. Brodie gelangen ein Tor und ein Assist.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel