vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl spielt für die Kelowna Rockets
Leon Draisaitl spielt für die Kelowna Rockets © Getty Images

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und die Kelowna Rockets haben beim Turnier um den legendären Memorial Cup die zweite Niederlage im dritten Spiel kassiert.

Zum Abschluss der Gruppenphase kassierte der Champion der Western Hockey League (WHL) ein 1:2 gegen die Oshawa Generals, hat in Quebec aber weiterhin die Chance auf den Titel.

Die ungeschlagenen Generals stehen als Gewinner der Vorrunde fest und sind für das Finale qualifiziert. Gewinnen die Quebec Remparts am Mittwoch das letzte Vorrundenspiel gegen Rimouski Oceanic, trifft Kelowna im Halbfinale auf den Gastgeber.

Gewinnt Rimouski mit sieben oder mehr Toren Unterschied, müssen die Rockets in ein Entscheidungsspiel um das Halbfinalticket.

Seit 1919 wird der kanadische Juniorentitel ausgespielt. In diesem Jahr findet die 97. Auflage statt, Draisaitl könnte die begehrte Trophäe als dritter Deutscher nach Philipp Grubauer (Windsor/2010) und Konrad Abeltshauser (Halifax/2013) holen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel