vergrößernverkleinern
David Wolfs Playoff-Debüt geht in die Hose
David Wolfs Playoff-Debüt geht in die Hose © Getty Images

Der Stürmer geht bei seinem Comeback mit den Calgary Flames bei den Anaheim Ducks baden. Die Chicago Blackhawks sorgen gegen die Minnesota Wild für klare Verhältnisse.

David Wolf hat bei seinem Playoff-Debüt eine klare Niederlage kassiert. Mit den Calgary Flames unterlag der 25-Jährige in zweiten Spiel des Viertelfinales mit 0:3 bei den Anaheim Ducks. Für den Stürmer war es der erste NHL-Einsatz seit dem 11. April.

Calgary liegt in der Best-of-Seven-Serie gegen das beste Hauptrundenteam der Western Conference mit 0:2 zurück. Die kommenden beiden Spiele am Dienstag und am Freitag finden in Calgary statt.

Rookie Wolf, der zur laufenden Saison von den Hamburg Freezers zu den Kanadiern gewechselt war und vor Beginn der Meisterrunde drei Spiele absolviert hatte, erhielt 10:25 Minuten Eiszeit.

Erneut nicht im Kader der in den Playoffs ungeschlagenen Ducks stand dagegen Verteidiger Korbinian Holzer.

Für klare Verhältnisse haben auch die Chicago Blackhawks gesorgt. Der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger gewann mit 4:1 gegen die Minnesota Wild und führt in der zweiten Runde mit 2:0.

Ebenfalls zwei Siege auf dem Konto haben die Tampa Bay Lightning nach einem 6:2 beim Rekordmeister Montreal Canadiens.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel