Video

Die Washington Capitals haben ihren Heimvorteil genutzt und sind im Playoff-Viertelfinale der NHL gegen die New York Rangers erneut in Führung gegangen.

Das Team von Philipp Grubauer gewann das dritte Spiel der best-of-seven-Serie mit 1:0 und liegt nun 2:1 vorn. Ersatzgoalie Grubauer stand erneut nicht im Aufgebot.

Torschütze Jay Beagle war in Washington der Mann des Tages. Der 29-Jährige schoss im zehnten Anlauf seinen ersten Treffer in den Play-offs. In den neun Spielen zuvor war der kanadische Center mehrfach an Latte, Pfosten oder dem gegnerischen Torwart gescheitert.

"Er hätte schon mindestens fünf Tore haben können, aber heute hat endlich einmal alles gepasst", sagte Caps-Goalie Braden Holtby.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel