vergrößernverkleinern
Tampa Bay Lightning v New York Rangers - Game Two
Tyler Johnson sorgte mit drei frühen Toren für einen Start nach Maß für Tampa © Getty Images

Tyler Johnson läuft heiß und führt Tampa mit seinem Dreierpack zum Kantersieg. Killorn macht den Deckel drauf. New York wehrt sich nur in der Anfangsphase.

Die Tampa Bay Lightning haben sich im Playoff-Halbfinale der Eastern Conference eindrucksvoll zurückgemeldet.

Das Team aus Florida fegte die New York Rangers ins Spiel zwei mit 6:2 vom Eis und glich die Best-of-Seven-Serie mit 1:1 aus.

Mann des Abends war Tampas Angreifer Tyler Johnson, der einen Hattrick gegen die Rangers erzielte.

Durch die erneut starke Leistung und seine Playoff-Tore neun bis elf ist der 24-Jährige ein heißer Kandidat auf den MVP-Titel in der Postseason.

Nach den ersten drei Toren durch Johnson legten Alex Killorn (2) und Steven Stamkos noch drei weitere Treffer nach und machten den Kantersieg für die Lightning perfekt.

Die Treffer auf Seiten der Rangers erzielten Chris Kreider und Derek Stepan.

Die nächsten beiden Partien der Serie finden nun in Tampa statt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel