vergrößernverkleinern
Die Tampa Bay Lightning feiern ihren Overtime-Sieg gegen Montreal
Die Tampa Bay Lightning feiern ihren Overtime-Sieg gegen Montreal © Getty Images

Die Tampa Bay Lightning haben das erste Viertelfinalspiel gegen die Montreal Canadiens für sich entschieden.

Tampa Bay gewann Spiel eins mit 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0) nach zweifacher Verlängerung.

Nikita Kucherov erzielte das Siegtor für die Gäste nach zwei Minuten in der zweiten Overtime.

Bereits in der ersten Verlängerung war Kucherov zum Jubeln bereit, doch der Treffer des Russens wurde aberkannt. Schiedsrichter Eric Furlatt hatte erkannt, dass der Puck nur im Tor landete, weil Kucherov Goalie Carey Price beim Rettungsversuch behinderte.

"Wir haben gewitzelt, dass er einer der ersten Leute ist, der zwei Tore in der Overtime erzielt", sagte Center Tyler Johnson, der das 1:0 geschossen hatte. (Die NHL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US)

In der Erstrundenserie hatte Tampa Bay die Detroit Red Wings mit 4:3 niedergerungen. Montreal hatte die Ottawa Senators mit 4:2 rausgekegelt.

Derweil sind auch die Chicago Blackhawks mit 1:0 in Führung gegangen. Chicago bezwang die Minnesota Wild mit 4:3 (3:0, 1:3, 0:0).

Chicago hatte die erste Runde gegen die Nashville Predators mit 4:2 für sich entschieden, Minnesota die St. Louis Blues mit dem selben Ergebnis bezwungen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel