vergrößernverkleinern
Für Carey Price war es augenscheinlich ein erfolgreicher Abend
Für Carey Price war es augenscheinlich ein erfolgreicher Abend © Getty Images

Torhüter Carey Price von Rekordmeister Montreal Canadiens ist als wertvollster Spieler der Saison 2014/15 ausgezeichnet worden.

139 von 157 stimmberechtigten Journalisten setzten den 28-Jährigen bei der Wahl zum MVP auf Platz eins, Price gewann mit 1498 Punkten deutlich vor Stürmerstar Alexander Owetschkin (Washington Capitals/888) und Center John Tavares (New York Islanders/739).

Price, der mit den Canadiens im Play-off-Viertelfinale ausgeschieden war, ist erst der achte Goalie, der die erstmals 1924 vorgenommene Wahl für sich entscheiden konnte. Zuletzt lag Jose Theodore, damals ebenfalls für Montreal aktiv, in der Saison 2001/02 vorne.

Zuvor war Price bereits von den NHL-Spielern zum wertvollsten Spieler gewählt worden (Ted Lindsay Award) und hatte zudem die Vezina Trophy für den besten Torhüter sowie die Williams M. Jennings Trophy für den Torhüter des Teams mit den wenigstens Gegentreffern (gemeinsam mit Chicagos Corey Crawford) erhalten.

Price hatte das Goalie-Ranking der Liga in den wichtigsten Kategorien Siege (44), durchschnittliche Gegentore (1,96 pro Spiel) und gehaltene Schüsse (93,3 Prozent) angeführt. Dies war zuletzt Chicagos Ed Belfour in der Saison 1990/91 gelungen.

Als bester Spieler von Meister Chicago Blackhawks kam Jonathan Toews bei der MVP-Wahl auf Platz zehn, Steven Stamkos von Stanley-Cup-Finalist Tampa Bay Lightning wurde Elfter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel