vergrößernverkleinern
Slawa Wojnow zieht es zurück nach Russland
Wjatscheslaw Woykow muss vorerst auf Eiszeit verzichten © Getty Images

Wegen Gewaltattacken auf seine Ehefrau muss der von der NHL suspendierte Verteidiger Wjatscheslaw Woykow von den Los Angeles Kings für 90 Tage ins Gefängnis. Die Strafe akzeptierte der 25-Jährige drei Tage vor dem geplanten Beginn seines Gerichtsprozesses wegen häuslicher Gewalt in einer Absprache mit der Staatsanwaltschaft. Zudem verhängte der zuständige Richter unter Androhung einer ausgeweiteten Haftstrafe eine dreijährige Bewährung und acht Stunden Sozialdienst.

Woykow hatte seine Frau im vergangenen Herbst zunächst auf einer Party geschlagen und später auf der heimischen Ranch krankenhausreif geprügelt. Die Polizei nahm den Defensivspieler, der mit den Kings 2012 und 2014 den Stanley-Cup gewonnen hatte, noch in der Klinik fest. Woykows Frau verzichtete allerdings auf eine Anzeige und lehnte eine Aussage sowohl im Anhörungsverfahren als auch für den angesetzten Prozess ab.

Die NHL hatte Woykow nach seiner vorübergehenden Festnahme auf unbestimmte Zeit suspendiert. Weil der Abwehrspieler dennoch mit den Kaliforniern trainiert hatte, mussten die Kings eine Strafe von 100.000 Dollar an die NHL zahlen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel