vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff gewann mit Los Angeles gegen Carolina
Christian Ehrhoff ist von den Pittsburgh Penguins zu den Los Angeles Kings gewechselt © Getty Images

Der Nationalspieler geht mit Los Angeles auch im dritten Spiel leer aus. Gegen die Vancouver Canucks bleiben die Kalifornier sogar ohne Tor. Auch Grubauers Team verliert.

Nationalspieler Christian Ehrhoff hat mit den Los Angeles Kings den Fehlstart fortgesetzt. Der 33 Jahre alte Verteidiger und sein Team kassierten in eigener Halle eine 0:3-Schlappe gegen die Vancouver Canucks und damit die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Schon zwölf Gegentore gab es für die Kalifornier diese Saison bei nur zwei eigenen Toren.

Ehrhoff, der im August von den Pittsburgh Penguins gekommen war, stand dabei im Staples Center 21:21 Minuten auf dem Eis.

Auch die Washington Capitals um Philipp Grubauer mussten eine Niederlage einstecken.

Das Team aus der US-Hauptstadt verlor gegen die San Jose Sharks 0:5, allerdings kam der deutsche Torhüter dabei nicht zum Einsatz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel