vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff gewann mit Los Angeles gegen Carolina
Christian Ehrhoff ist von den Pittsburgh Penguins zu den Los Angeles Kings gewechselt © Getty Images

Der Nationalspieler setzt sich mit Los Angeles nach Verlängerung gegen die Minnesota Wild durch. Unterdessen geht die Siegesserie der San Jose Sharks weiter.

Nationalspieler Christian Ehrhoff hat mit den Los Angeles Kings im vierten Saisonspiel den ersten Sieg eingefahren.

Der Meister von 2014 setzte sich im heimischen Staples Center gegen die Minnesota Wild mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Der Slowene Anze Kopitar sorgte mit seinem ersten Treffer in der neuen Spielzeit nach 2:19 Minuten der Overtime für die Entscheidung.

Los Angeles war in der 32. Minute durch Tyler Toffoli in Führung gegangen, Minnesota glich in der 46. Minute durch Mikko Koivu aus.

Ihre weiße Weste wahrten die San Jose Sharks, die in der Pacific Division nach dem 2:1 nach Penaltyschießen bei den New Jersey Devils zum vierten Sieg kamen.

Nur Rekordmeister Montreal Canadiens hat mit fünf Erfolgen in fünf Spielen eine noch bessere Bilanz.  

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel