vergrößernverkleinern
Tobias Rieder schafft mit den Arizona Coyotes die Trendwende
Tobias Rieder schafft mit den Arizona Coyotes die Trendwende © Getty Images

Der Nationalstürmer beendet mit Arizona bei den Ottawa Senators die jüngste Niederlagenserie. Torhüter Thomas Greiss hält derweil den Sieg der New York Islanders fest.

Tobias Rieder hat mit den Arizona Coyotes wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach vier Niederlagen in Serie gewann das Team des Nationalspielers mit 4:1 bei den Ottawa Senators.

Auch Thomas Greiss feierte mit den New York Islanders einen Sieg. Beim 3:2 nach Verlängerung bei den St. Louis Blues wehrte der Torhüter 38 von 40 Schüssen ab.

Matchwinner für Arizona war der Däne Mikkel Boedker, der drei Tore erzielte. Stürmer Rieder blieb ohne Scorerpunkt.

Korbinian Holzer kommt dagegen mit den Anaheim Ducks nicht aus dem Tief. Im siebten Saisonspiel setzte es bei Minnesota Wild mit einem 0:3 die sechste Niederlage. Der Verteidiger stand bei seinem zweiten Einsatz 16:12 Minuten auf dem Eis.

Unterdessen feierte Rekordmeister Montreal Canadiens beim 5:3 gegen die Toronto Maple Leafs den neunten Sieg im neunten Spiel. Nur noch ein Sieg fehlt den Kanadiern damit zum NHL-Startrekord von zehn Erfolgen, den sich Toronto (1993/94) und die Buffalo Sabres (2006/07) teilen).

Der neue Trainer John Tortorella hat die Columbus Blue Jackets mit dem 4:3 bei den Colorado Avalanche derweil zum ersten Saisonsieg geführt.

Der 57-Jährige wurde am Mittwoch als neuer Coach vorgestellt, nachdem sein Vorgänger Todd Richards nach sieben Niederlagen aus sieben Spielen entlassen worden war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel