vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (M.) brachte die Edmonton Oilers in Führung
Leon Draisaitl (Mitte) ist gegen die Ducks der überragende Mann auf dem Eis. © Getty Images

Der Stürmer drückt dem Spiel der Edmonton Oilers immer mehr seinen Stempel auf. Gegen Anaheim bringt es Draisaitl auf drei Scorerpunkte. Das deutsche Duell bleibt aus.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl war in der NHL beim Sieg seiner Edmonton Oilers der überragende Mann auf dem Eis.

Der gebürtige Kölner hatte im Spiel bei den Anaheim Ducks mit drei Scorerpunkten (1 Tor, 2 Assists) einen großen Anteil am 4:3-Erfolg nach Verlängerung.

Draisaitl (20) war an allen Ausgleichstreffern beteiligt. Erst erzielte der Stürmer das 1:1 (25.), dann gab er beim 2:2 (46.) sowie 3:3 (49.) Vorlagen. Teddy Purcell markierte den Siegtreffer für die Kanadier.

Edmonton ist im Westen mit sechs Siegen aus 16 Spielen nur Tabellenzwölfter.

Zum deutschen Duell kam es nicht. Verteidiger Korbinian Holzer fehlte erneut im Aufgebot der Ducks.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel