vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (links gegen Chicagos Marko Dano) erzielte im neunten Saisoneinsatz sein sechstes Tor
Leon Draisaitl (links gegen Chicagos Marko Dano) erzielte im neunten Saisoneinsatz sein sechstes Tor © DPA Picture-Alliance

Der Nationalspieler rettet die Edmonton Oilers mit einem späten Tor in die Overtime - und geht dennoch als Verlierer vom Eis. Philipp Grubauer ist indes erneut nur Zuschauer

Nationalspieler Leon Draisaitl sorgt in der NHL weiter für Furore, sein Team kommt dagegen weiterhin nicht in die Spur.

Bei der 3:4-Niederlage gegen die Chicago Blackhawks rettete der 20 Jahre alte Deutsche sein Team mit dem Treffer zum 3:3 (57:14) in die Verlängerung. Dort gelang Marian Hossa aber nach 1:08 Minuten das Siegtor für die Blackhawks.

Für Draisaitl war es beim neunten Saison-Einsatz bereits das sechste Tor. Dennoch verloren die Oilers fünf der letzten sechs Spiele und sind mit 13 Punkten aus 19 Partien Letzter der Pacific Division und der gesamten Western Conference.

Derweil kamen die Washington Capitals ohne Torhüter Philipp Grubauer zu einem 2:1-Sieg in der Overtime bei den Detroit Red Wings.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel