vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl erzielte einen Treffer gegen gegen die Columbus Blue Jackets
Leon Draisaitl hatte entscheidenden Anteil am Sieg der Edmonton Oilers © Getty Images

Nationalspieler Leon Draisaitl ist am Sieg der Edmonton Oilers entscheidend beteiligt. Keeper Thomas Greiss rettet den Islanders den Sieg. Zwei weitere Deutsche verlieren.

Nationalspieler Leon Draisaitl hat in der NHL seine Edmonton Oilers erneut auf die Siegerstraße geführt.

Gegen die Dallas Stars bereitete der 20-Jährige mit einem wichtigen Assist den 2:1-Siegtreffer von Jordan Eberle in der Verlängerung vor.

Für die deutsche Nachwuchshoffnung war es bereits der elfte Assist (acht Tore). Trotzdem bleibt Edmonton Schlusslicht in der Western Conference.

Zu einem Sieggaranten entwickelt sich auch immer mehr Thomas Greiss.

Der Torhüter der New York Islanders machte beim 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen gegen die St. Louis Blues 31 Saves und war mit zwei Paraden der Matchwinner im Shootout.

Wenn Greiss im Tor steht, war zuletzt ein Sieg vorprogrammiert. Seit drei Spielen ist er nun schon ungeschlagen.

Auswärtsniederlagen mussten hingegen Tobias Rieder und Dennis Seidenberg einstecken.

Rieder verlor mit den Arizona Coyotes bei den Buffalo Sabres mit 2:5. Seidenberg und seine Boston Bruins unterlagen bei den Calgary Flames mit 4:5 nach Verlängerung.

Die Anaheim Ducks setzten sich derweil erneut ohne Korbinian Holzer 1:0 gegen die San Jose Sharks durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel