vergrößernverkleinern
Trotz Tobias Rieders sechstem Saisontreffer kassieren die Arizona Coyotes die vierte Pleite in Serie
Tobias Rieder und seine Arizona Coyotes kamen bei den Detroit Red Wings unter die Räder © Getty Images

Nationalspieler Rieder kassiert mit Arizona die nächste Klatsche. Superstar Patrick Kane stellt trotz Pleite seiner Blackhawks einen Rekord ein. Grubauer muss wieder zuschauen.

Nationalspieler Tobias Rieder hat in der NHL mit den Arizona Coyotes eine herbe Niederlage hinnehmen müssen.

Bei den Detroit Red Wings kamen die Gäste mit 1:5 unter die Räder. Rieder blieb in 14:32 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Die Coyotes, die am vergangenen Dienstag schon ein 2:5 bei den Nashville Predators kassiert hatten, sind Dritter der Pacific Division.

Die Washington Capitals eroberten unterdessen durch einen 3:2-Erfolg bei den Montréal Canadiens die Führung n der Metropolitan Division.

Torhüter Philipp Grubauer kam beim Hauptstadtklub nicht zum Einsatz. Für die Gastgeber war es der sechste Sieg in Serie.

Superstar Patrick Kane von Meister Chicago Blackhawks stellte derweil einen Vereinsrekord ein.

Bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung bei den Ottawa Senators gelang dem Stürmer im 21. Spiel in Folge ein Scorerpunkt. Dies hatte im Blackhawks-Trikot zuvor nur NHL-Ikone Bobby Hull geschafft.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel