vergrößernverkleinern
Washington Capitals v Florida Panthers
Philipp Grubauer hat mit den Washington Capitals einen Sieg gefeiert © Getty Images

Der deutsche Torwart kommt bei einem Rückstand gegen Tampa Bay aufs Eis und wird zum Matchwinner. Auch Dennis Seidenberg darf mit den Boston Bruins feiern.

Torhüter Philipp Grubauer hat den Washington Capitals in der der NHL bei einer Aufholjagd zum Sieg verholfen. Im Spiel gegen die Tampa Bay Lightning ersetzte der 24-Jährige aus Rosenheim Stammgoalie Braden Holtby beim Stand von 1:3, ließ kein Tor zu und feierte mit den Caps einen 5:3-Erfolg.

Holtby kassierte drei Treffer bei zwölf Schüssen und wurde erstmals in dieser Saison während eines Spiels von Grubauer abgelöst. Der Ersatzmann wurde in knapp 31 Minuten Einsatzzeit siebenmal geprüft.

Einen klaren Sieg feierte Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins. Bei den Pittsburgh Penguins gewann das Team um den Schwenninger 6:2. Der Verteidiger blieb in 22:48 Minuten ohne Scorerpunkt. Erst am Mittwoch hatte Boston die in dieser Saison völlig enttäuschenden Penguins zu Hause 3:0 geschlagen.

Die Bruins (40 Punkte) liegen als Zweiter der Atlantic Division auf Playoff-Kurs, Washington (48) als Spitzenreiter der Metropolitan Division ebenso.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel