vergrößern verkleinern
Die Rockband "Simple Plan" ist in Montreal zu Hause © instagram.com/simpleplan

Beim Vortrag der kanadischen Nationalhymne beim Winter Classic der NHL in Boston schlägt die Rockband Simple Plan harte Töne an. Das gefällt nicht jedem.

Harte Jungs, harte Töne.

Beim diesjährigen Winter Classic der NHL zwischen den Boston Bruins und den Montreal Canadiens hat der Vortrag der kanadischen Nationalhymne für ein geteiltes Echo gesorgt.

Der Grund: "Oh Canada" wurde in einer Rockversion der kanadischen Band Simple Plan zum Besten gegeben.

Dies fand in den sozialen Netzwerken sowohl Befürworter als auch Gegner: Diverse Nutzer befanden, die Hymne sei von der Gruppe aus Montreal "geschlachtet" worden, über die "schlimmste Oh-Canada-Version, die diese Ohren je gehört haben" klagte einer. Wie immer, wenn es um Geschmäcker geht, gab es auch Widerspruch, anderen Fans gefiel die mit E-Gitarren unterlegte Hymne.

Ganz konservativ kam übrigens die amerikanische Hymne daher - gesungen von Jordan Smith, dem Gewinner der Casting-Show "The Voice".

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel