vergrößern verkleinern
Anaheim Ducks v New Jersey Devils
Shawn Horcoff kostet sein Dopingvergehen etwa 300.000 Euro © Getty Images

Stürmer Shawn Horcoff von den Anaheim Ducks wird wegen eines Dopingvergehens für 20 Spiele gesperrt und verliert deswegen eine sechsstellige Summe an Gehalt.

Angreifer Shawn Horcoff von den Anaheim Ducks aus der NHL ist wegen eines Dopingvergehens für 20 Spiele gesperrt worden. Zudem wird der 37-jährige Kanadier für die Dauer der Sperre kein Gehalt beziehen und damit mehr als 300.000 Euro einbüßen.

Über das genaue Vergehen des Mitspielers des deutschen Verteidigers Korbinian Holzer machte die NHL wie üblich keine Angaben.

Horcoff erklärte in einer Stellungnahme, er habe in der Reha nach einer Verletzung im Herbst ein Präparat eingesetzt, "von dem ich glaubte, dass es meine Genesung beschleunigen würde." Horcoff räumte ein, nicht gewusst zu haben, dass dieses Präparat von der NHL nicht gestattet sei. Dies entbinde ihn aber nicht seiner Schuld: "Ich übernehme die volle Verantwortung, es tut mir sehr leid."

Ducks General Manager Bob Murray sicherte Horcoff seine "volle Unterstützung" zu. Horcoff bestritt in dieser Saison 45 Spiele für die Ducks, in denen er sechs Tore und vier Vorlagen verbuchte.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel