vergrößernverkleinern
Nach dem Ende der Partie flogen die Fäuste
Nach dem Ende der Partie flogen die Fäuste © youtube.com/SPORTSNETCANADA

Nach zwölf Siegen in Folge endet Floridas Erfolgssträhne gegen die Vancouver Canucks. Doch damit nicht genug: Nach Spielende kommt es zu einem wilden Handgemenge.

Nach zwölf Siegen in Folge ist die historische Serie der Florida Panthers gerissen. Die Vancouver Canucks schossen in Überzahl das entscheidende Tor zum 3:2-Sieg. Damit endete die längste Erfolgsserie der Vereinsgeschichte.

Nach einem echten Krimi lagen auch die Nerven bei den Spielern blank.

Kurz nachdem die Gewinner sich auf dem Eis feierten, war es auch schon um die gescheiterten Panthers geschehen: Nach Provokationen seitens der Canucks kam es an der Bande zu brutalen Auseinandersetzungen zwischen den Teams.

Mit Schlägern und Fäusten gingen die gegnerischen Teams aufeinander los. Über zwei Minuten bildete sich ein Knäuel wildgewordener Spieler, bis der Schiedsrichter und beide Trainer die Menge ein wenig beruhigen konnten.

Impulsive Diskussionen blieben anschließend nicht aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel