vergrößernverkleinern
Thomas Greiss verliert mit den New York Islanders bei den Tampa Bay Lightning
Thomas Greiss verliert mit den New York Islanders bei den Dallas Stars © Getty Images

Der Nationaltorhüter kassiert mit New York bei den Dallas Stars bereits die dritte Pleite in Serie - der Einzug in die Playoffs gerät damit immer mehr in Gefahr.

Nationaltorwart Thomas Greiss hat mit den New York Islanders im Kampf um die Playoff-Teilnahme einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Bei den Dallas Stars kassierte man mit einem 0:3 bereits die dritte Niederlage in Folge und rutschte mit 85 Punkten auf einen Wild-Card-Platz ab.

Dritter der Metropolitan Division sind nun die Pittsburgh Penguins (86), die sich im "Battle of Pennsylvania" mit Tom Kühnhackl mit 4:1 bei den Philadelphia Flyers durchsetzten.

Ebenfalls die dritte Niederlage in Folge musste Verteidiger Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins hinnehmen. Bei den Los Angeles Kings setzte es ein 1:2.

Mit dem Sieg qualifizierten sich die Kalifornier als zweites Team nach den Washington Capitals für die Playoffs.

Boston liegt mit 86 Punkten als Dritter der Atlantic Division nach wie vor auf Play-off-Kurs, die Detroit Red Wings haben allerdings nur noch drei Zähler Rückstand.

Tobias Rieder und die Arizona Coyotes unterlagen nach zuletzt drei Siegen in Folge gegen Tampa Bay Lightning mit 0:2.

Die Coyotes liegen im Westen mit 69 Punkten neun Zähler hinter dem letzten Wildcard-Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel