vergrößernverkleinern
Pittsburgh Penguins v New York Rangers
Tom Kühnhackl und die Penguins liegen auf Playoff-Kurs © Getty Images

Tom Kühnhackl und die Penguins rehabilitieren sich nach der deutlichen Niederlage gegen die Devils und fegen Detroit vom Eis. Pittsburgh liegt weiter auf Playoffs-Kurs.

Zwei Tage nach dem Ende der sechs Spiele andauernden Siegesserie hat Angreifer Tom Kühnhackl mit den Pittsburgh Penguins in der NHL in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Durch einen deutlichen 7:2-Erfolg bei den Detroit Red Wings rehabilitierte sich das Team um Superstar Sidney Crosby nach der 0:3-Niederlage gegen die New Jersey Devils.

Mit dem Sieg festigten die Pens den dritten Tabellenplatz in der Metropolitan Division.

Chris Kunitz (21.), Kris Letang (25.), Carl Hagelin (32., 49.), Phil Kessel (36.), Eric Fehr (47.) und Nick Bonino (55.) erzielten die Treffer für die Penguins, bei denen Kühnhackl 15:51 Minuten auf dem Eis stand.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel