vergrößernverkleinern
Tom Kühnhackl will mit den Penguins in den Stanley Cup Finals den zweiten Matchball verwandeln
Tom Kühnhackl (l.) will mit den Penguins in den Stanley Cup Finals den zweiten Matchball verwandeln © Getty Images

Nach der Heimpleite in Spiel 5 wollen die Penguins nun in San Jose (2 Uhr LIVE auf SPORT1 US) den Sack zumachen. Tom Kühnhackl wäre der dritte Deutsche, der den Titel holt.

Neue Chance, neues Glück: Tom Kühnhackl kann mit den Pittsburgh Penguins den Gewinn des Stanley Cup perfekt machen.

Nach dem ersten vergebenen Matchball wollen die Pens nun mit einem Sieg in Spiel 6 bei den San Jose Sharks (Mo., ab 2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) endlich ihren vierten NHL-Titel feiern.

Doch selbst bei einer Niederlage hätte Pittsburgh eine letzte Chance in einem Spiel 7.

Video

Kühnhackl wäre nach Uwe Krupp und Dennis Seidenberg erst der dritte deutsche Eishockey-Profi, der den Stanley Cup gewinnt.

Der ehemalige Bundestrainer konnte sich 1996 mit den Colorado Avalanche zum Champions krönen, sechs Jahre später wiederholte er diese Leistung mit den Detroit Red Wings.

2011 setzte sich Seidenberg mit den Boston Bruins im Finale gegen Christian Ehrhoffs Vancouver Canucks durch.

SPORT1 überträgt Spiel 6 der Finalserie am Montag, ab 2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und begleitet die Partie in den LIVESCORES auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel