vergrößernverkleinern
Jonah Imoo steht vor seinem Debüt beim AHL-Team Ontario Reign © twitter.com/ontarioreign

Durch die großen Verletzungssorgen auf der Torhüterposition lösen die Los Angeles Kings bei ihrem Farmteam, den Ontario Reign, ein kurioses Wechselspiel aus.

Es ist ein kleines Stück Eishockey-Geschichte.

Dusty Imoo, Goalie-Coach bei den Ontario Reign - dem Farmteam des NHL-Teams Los Angeles Kings - wird beim Liga-Spiel der Reign gegen die San Jose Barracuda als Backup-Goalie für seinen Sohn Jonah Imoo auf der Bank sitzen. Das gab es noch nie zuvor auf professionellem Niveau.

"Er wird als Ersatz für seinen Sohn am Spiel teilnehmen. Wir werden zwei Imoos im Kader haben. Ich denke mal es ist gut, den Coach so nah am Spieler dran zu haben", sagte Reign-Trainer Mike Stothers mit einem Lächeln.

Der Grund für die Ausnahmesituation: Der eigentliche Starter der Reign, Peter Budaj, wurde aufgrund der Verletzung von Kings-Torhüter Jonathan Quick als Ersatzmann in den Kader des NHL-Teams berufen. Da sich nun aber auch Jeff Zatkoff, ursprünglich Nummer-2-Torhüter der Kings, verletzte, rückt Jack Campbell - eigentlich für die Reign aktiv - ebenfalls eine Liga höher. Dadurch kommt nun der 22-Jährige Jonah Imoo zu seinem AHL-Debüt für Ontario. Und da sonst so kurzfristig kein weiterer Torhüter für das anstehende Spiel zur Verfügung steht, springt Papa Dusty als dessen Ersatzmann ein.

"Jonah ist bei weitem der Bessere der beiden", scherzte Stothers. "Es ist einzigartig und zeigt, womit wir in der AHL täglich zu tun haben. Man weiß nie, was passiert. Ich hoffe, dass für die beiden - und natürlich unser Team - alles gut läuft. Am nervösesten wird wahrscheinlich die Mama zu Hause in Vancouver sein. Es sei denn, sie springt ins Flugzeug und kommt hieher, um Eishockey-Geschichte mitzuerleben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel