vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl blieb ohne Torbeteiligung
Leon Draisaitl gelingt gegen Detroit sein fünfter Assist der Saison © Getty Images

Der deutsche Youngster setzt den starken Saisonstart mit den Edmonton Oilers fort. Korbinian Holzer hilft den Anaheim Ducks zum Sieg über die Calgary Flames.

Leon Draisaitl ist mit den Edmonton Oilers weiter auf Kurs.

Im Spiel gegen die Detroit Red Wings leitete der gebürtige Kölner mit einer Vorlage zum zwischenzeitlichen Ausgleich den 2:1-Sieg ein. Tyler Pitlick war es dann letztlich, der den Treffer erzielte, Detroits Justin Abdelkader traf zuvor im Powerplay für die Red Wings, als er einen Abpraller nach dem Schuss von Brendan Smith ins Tor bugsierte.

Die NHL LIVE im TV auf SPORT1 US

Den Siegtreffer besorgte dann Ryan Nugent-Hopkins - kurz vor Ende des zweiten Drittels, ebenfalls im Powerplay. Die mustergültige Vorarbeit kam von Supertalent Connor McDavid.

Die Oilers (9-3-1) festigen durch den Sieg ihre Spitzenposition in der Pacific Division und stehen aktuell bei starken 19 Zählern. Auch Leon Draisaitl setzt seinen guten Saisonstart weiter fort. Er steht nun bei acht Scorer-Punkten (drei Tore/ fünf Assists).

Die Anaheim Ducks, das Team von Korbinian Holzer, gewannen derweil ihr Match gegen die Calgary Flames souverän mit 4:1. Holzer stand dabei 16 Minuten und 41 Sekunden lang auf dem Eis, konnte offensiv aber keine Akzente setzen. Die Ducks (6-5-2) holen sich durch den Sieg Platz zwei in der Pacific Division.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel