vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl bereitete einen Treffer vor
Leon Draisaitl bereitete einen Treffer vor © Getty Images

Leon Draisaitl bereitet für die Edmonton Oilers ein Tor vor, kann die Niederlage aber nicht verhindern. Tom Kühnhackl schaut bei Pittsburghs Kantersieg nur zu.

Nationalspieler Leon Draisaitl hat trotz seiner Torvorlage die erste Niederlage seiner Edmonton Oilers seit fünf Spielen in der NHL nicht verhindern können. Die Oilers unterlagen den Nashville Predators 2:3 im Penaltyschießen. Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins gewann ohne den Landshuter Tom Kühnhackl deutlich mit 7:1 bei den Carolina Hurricanes.

Draisaitls Pass auf Torschütze Milan Lucic war sein 42. Scorerpunkt der Saison (17 Tore/42 Assists) und der 101. seiner NHL-Karriere. Das Team aus der kanadischen Provinz Alberta ist Fünfter in der Western Conference. Die Penguins liegen nach dem 7:1-Sieg auf dem dritten Platz der Eastern Conference.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel