vergrößernverkleinern
Thomas Greiss zeigt gegen Florida eine starke Partie
Thomas Greiss zeigt gegen Florida eine starke Partie © Getty Images

Die New York Islanders revanchieren sich nach der Niederlage gegen die Florida Panthers. Goalie Thomas Greiss überragt. Auch Tobias Rieder siegt mit Arizona.

Zwei Tage nach der Heimniederlage gegen die Florida Panthers haben sich die New York Islanders in der NHL mit einem 5:2 in Sunrise revanchiert.

Torwart Thomas Greiss parierte 24 von 25 Torschüssen, Verteidiger Dennis Seidenberg kam rund 19 Minuten zum Einsatz. New York holte damit den 16. Saisonsieg und schob sich an den Detroit Red Wings vorbei auf den vorletzten Platz im Osten.

Rieder gewinnt mit Arizona

Tobias Rieder gewann mit den Arizona Coyotes mit 4:3 gegen die Winnipeg Jets. Der Landshuter erhielt knapp 20 Minuten Eiszeit. Für die Coyotes, die mit nun 32 Punkten weiterhin das zweitschwächste NHL-Team bleiben, war es der zweite Sieg in Folge.

Nicht zum Einsatz kam Goalie Philipp Grubauer beim 6:0 seiner Washington Capitals gegen die Chicago Blackhawks. Für die Caps war es der achte Sieg in Folge, das Team um den russischen Superstar Alexander Owetschkin hat die Play-offs als zweitbeste Mannschaft im Osten klar im Visier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel