vergrößernverkleinern
Thomas Greiss (r.) war mehrmals zur Stelle
Thomas Greiss (r.) war mehrmals zur Stelle © Getty Images

Thomas Greiss überragt beim Sieg der New York Islanders und hält seinen Kasten sauber. Der deutsche Goalie bekommt sogar einen Assist gutgeschrieben.

Beeindruckender Auftritt des deutschen Eishockey-Nationaltorhüters Thomas Greiss: Beim 3:0-Sieg seiner New York Islanders gegen die Dallas Stars in der nordamerikanischen Profiliga NHL wehrte der 30-Jährige 23 Schüsse ab. Dazu verdiente sich Greiss einen Scorerpunkt, er bekam bei dem Treffer von Calvin de Haan kurz vor Schluss ins leere Tor einen Assist gutgeschrieben.

Auch Verteidiger Dennis Seidenberg stand mehr als 26 Minuten auf dem Eis und trug dazu bei, dass die Islanders den letzten Platz der Eastern Conference verlassen konnten. Die Washington Capitals fuhren derweil ohne einen Einsatz von Goalie Philipp Grubauer einen 7:3-Sieg bei den St. Louis Blues ein, Defensivmann Korbinian Holzer erhielt beim 2:1 der Anaheim Ducks gegen Colorado Avalanche rund neun Minuten Eiszeit.

Bescheiden läuft es weiterhin für die Arizona Coyotes um Nationalstürmer Tobias Rieder. Nach der 3:4-Pleite bei Minnesota Wild bleiben die Coyotes Vorletzter in der Western Conference.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel