vergrößernverkleinern
Tom Kühnhackl liegt mit den Pittsburgh Penguins auf Playoff-Kurs
Tom Kühnhackl steht seit Januar 2016 im Kader der Pittsburgh Penguins © Getty Images

Tom Kühnhackl unterliegt mit den Pittsburgh Penguins in der NHL im "Kampf um Pennsylvania". Gegen Philadelphia gelingt dem Stanley-Cup-Champion kein Torerfolg.

Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl hat die erneute Auflage im "Kampf um Pennsylvania" in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL verloren.

Der 25-Jährige unterlag mit seinen Pittsburgh Penguins 0:4 bei den Philadelphia Flyers. Vor knapp drei Wochen hatte sich der Meister zu Hause im ausverkauften Footballstadion der Steelers noch mit 4:2 durchgesetzt.

Kühnhackl kam 10:46 Minuten zum Einsatz. Die Penguins (43 Siege, 17 Niederlagen) liegen weiter auf dem zweiten Platz im Osten hinter Spitzenreiter Washington Capitals.

Holzers Ducks klettern

Ein Erfolgserlebnis feierte dagegen Korbinian Holzer. Der Verteidiger gewann mit den Anaheim Ducks mit 2:1 gegen die St. Louis Blues. Die Ducks kletterten dadurch in der Pacific Division auf Platz zwei.

Holzer stand 10:48 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel