vergrößernverkleinern
Toronto Maple Leafs v Washington Capitals - Game Five
Alex Ovechkin steht mit den Capitals vor dem Einzug ins Viertelfinale © Getty Images

Kurz sah es so aus, als ob die Hoffnungen der Washington Capitals auf den Gewinn des Stanley Cups einen herben Dämpfer erlitten hätten.

In Spiel fünf der ersten Runde der NHL-Playoffs gegen die Toronto Maple Leafs ging Superstar Alex Owetschkin zu Boden, blieb liegen und musste humpelnd in die Kabine gebracht werden. Doch der der Superstar und Kapitän kehrte zurück und nach einem Overtime-Sieg führen die Capitals mit 3:2 in der best-of-seven-Serie. Ein Sieg in Spiel sechs (Mo., 1 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) fehlt noch zum Viertelfinaleinzug.

"Es tut nicht weh", witzelte ein sichtlich gut gelaunter Owetschkin nach dem Spiel. Nazem Kadri hatte den Russen in der ersten Hälfte mit einem umstrittenen Hüftcheck aufs Eis geschickt. Unter dem Jubel der heimischen Capitals-Fans kehrte Owethschkin jedoch zurück und meldete sich auf für das nächste Duell fit.

Wohl nur eine ernsthafte Verletzung könnte den 31-Jährigen auf seinem Weg zum angestrebten ersten NHL-Titel stoppen. Washington ist als Gewinner der Presidents Trophy einer der Topfavoriten auf den Stanley Cup.

SPORT1 begleitet Spiel sechs am Montag um 1 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel