Video

Bundestrainer Marco Sturm ist begeistert von der Entwicklung von Leon Draisaitl in dieser Saison. Im SPORT1-Interview sagt er ihm eine große Zukunft voraus.

Seit 2014 spielt Leon Draisaitl in der NHL (LIVE im TV auf SPORT1 US). In dieser Saison hat der 21-Jährige endgültig den Durchbruch bei den Edmonton Oilers in der besten Eishockey-Liga der Welt geschafft. 

Zum Abschluss der regulären Saison erzielte er den Treffer zum 5:2 seiner Oilers gegen die Vancouver Canucks und stellte damit den deutschen NHL-Torrekord von Bundestrainer Marco Sturm ein. Draisaitl kommt somit wie Sturm 2005/2006 auf 29 Tore. 

Platz acht in der Scorerwertung

Es war das Sahnehäubchen auf einer bemerkenswerten Saison. Mit den Oilers qualifizierte sich der Youngster problemlos für die Playoffs.

Mit 77 Scorerpunkten belegt der Stürmer in der NHL-Ragliste Platz acht. Den deutschen Bestwert von Sturm (59) hatte er schon vor einigen Wochen übertroffen. 

Sturm ist wegen dieser Leistungen voll des Lobes. "Es ist beeindruckend, wie er die ganze Saison durchgehalten hat. Von jungen Spielern erwartet man irgendwann einen Durchhänger. Aber den gab es nicht. Es macht sehr viel Spaß ihm zuzusehen", sagte Sturm bei einem PR-Termin des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in München zu SPORT1.

Sturm: "Er kann das schaffen"

Der Bundestrainer traut Draisaitl zu, der beste deutsche Spieler aller Zeiten zu werden. "Er kann das schaffen. Er ist zwar noch jung und es liegt noch viel Arbeit vor ihm, aber es kann schnell passieren. Das Gesamtpaket, das er mitbringt, hat man bisher noch von keinem anderen deutschen Spieler gesehen."

Bei der Weltmeisterschaft (5. bis 21. Mai LIVE auf SPORT1) in Deutschland und Frankreich kann Draisaitl nur spielen, wenn er mit den Oilers in der 1. Runde gegen die San Jose Sharks ausscheidet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel