Video

Leon Draisaitl steht den Edmonon Oilers im fünften Playoff-Spiel gegen die San Jose Sharks zur Verfügung. Die NHL belegt ihn nur mit einer Geldstrafe.

Leon Draisaitl von den Edmonon Oilers kommt nach seinem Ausraster gegen Chris Tierney glimpflich davon: Die NHL belegte ihn nur mit einer Geldstrafe.

Der Youngster entgeht damit einer Matchsperre und kann somit in Spiel fünf gegen die Sharks wieder mitwirken.

Der 21-Jährige muss aber wegen des Stockstichs bei der 0:7-Pleite in San Jose 2400 Euro zahlen.

Der gebürtige Kölner leistete sich im Mitteldrittel beim Stand von 0:5 einen üblen Stockstich zwischen die Beine von Chris Tierney.

Dafür bekam Draisaitl, der in der kompletten Hauptrunde nur 20 Minuten auf der Strafbank verbüßen musste, eine Spieldauerstrafe.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel