vergrößernverkleinern
Toronto Maple Leafs v Washington Capitals - Game Five
Justin Williams (l.) und John Carlson bejubeln den Sieg der Capitals © Getty Images

Den Washington Capitals fehlt nach dem Sieg über Toronto nur noch ein Sieg für das Weiterkommen. Die Boston Bruins halten ihre Chance am Leben.

Die Washington Capitals haben sich in den Playoffs der NHL ohne Torhüter Philipp Grubauer einen ersten Matchball erspielt.

Der Hauptrundensieger um Superstar Alexander Owetschkin besiegte die Toronto Maple Leafs nach Verlängerung 2:1 und führt in der Best-of-Seven-Serie nun 3:2. Mit einem Sieg am Sonntag (Ortszeit) in Toronto (Mo., 1 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) können die Capitals in die nächste Runde einziehen.

Grubauer kam dabei nicht zum Einsatz, für ihn hütete Braden Holtby das Tor.

Die Boston Bruins konnten das drohende Aus gegen die Ottawa Senators mit einem knappen 3:2-Sieg nach der zweiten Verlängerung noch abwenden. Ottawa führt in der Serie nur noch mit 3:2.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel