vergrößernverkleinern
Rodolfo Luis Sanchez Sanchez ist der Nationaltrainer Kubas
Rodolfo Luis Sanchez Sanchez ist der Nationaltrainer Kubas © imago

Vizeweltmeister Kuba hat sein Auftaktmatch bei der Volleyball-WM in Polen überraschend verloren.

Der nächste Gegner der deutschen Mannschaft unterlag Außenseiter Finnland in Kattowitz mit 2:3 (25:18, 25:21, 25:27, 23:25, 12:15). Am Mittwoch trifft Kuba am zweiten Spieltag der Gruppe B in der Arena Spodek auf die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV).

Deutschland hatte zum Auftakt mit 0:3 (21:25, 19:25, 17:25) klar das Nachsehen gegen Titelverteidiger Brasilien. Um sich für die zweite von drei möglichen Gruppenphasen zu qualifizieren, muss das DVV-Team unter die besten Vier der Sechsergruppe kommen.

Weitere Gegner im Finalort sind bis Sonntag Finnland, Tunesien und Südkorea.

Am Abend setzte sich die Asiaten im dritten Spiel der "deutschen" Gruppe gegen Tunesien souverän mit 3:1 (24:26, 26:24, 25:21, 25:18) durch.

Goldfavorit Russland feierte derweil einen Turnierstart nach Maß. Der Rekordweltmeister gewann in Gruppe C ohne Mühe 3:0 (25:21, 25:19, 25:21) gegen Kanada.

Hier gibt es alles zum Volleyball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel