vergrößernverkleinern
Die deutschen Volleyballer um Lukas Kampa stehen in der nächsten Runde
Die deutschen Volleyballer um Lukas Kampa stehen in der nächsten Runde © getty

Die deutschen Volleyballer sind bei der WM in Polen vorzeitig in die zweite Runde eingezogen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen feierte durch das hart umkämpfte 3:1 (25:20, 19:25, 26:24, 25:19) gegen Finnland bereits den dritten Sieg im vierten Spiel und ist nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in Gruppe B zu verdrängen.

In der letzten Begegnung des Vorrundenpools trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) am Sonntag (16.30 Uhr) auf Südkorea.

Mit einem weiteren Erfolg könnte das Team den angestrebten zweiten Tabellenplatz sichern und würde auch in der ab Mittwoch beginnenden Zwischenrunde weiterhin im Finalort Kattowitz antreten dürfen.

Bis Sonntag kommender Woche stehen dann vier weitere Begegnungen auf dem Programm, ehe es in die dritte und letzte Gruppenphase geht. Anschließend steht die Endrunde mit Halbfinals und Finale am 21. September an. Vor dem Spiel gegen Finnland gab es für die DVV-Auswahl bereits Siege gegen Tunesien (3:1) und Kuba (3:0) sowie eine Pleite gegen Titelverteidiger Brasilien (0:3).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel